Kategorien

Kategorie
allgemeine Infos / Beiträge

Kategorie
History / Save 2011.03 bis 2017.09

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

HANGAR aktueller Modellsegelflugzeuge

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Pikult » 31. Okt 2013, 19:33

Hallo,

es macht ja ein bischen den Eindruck, daß die Tage mit den schwachen Bedingungen überwiegen - zumindest vermutlich für diejenigen, die nicht in den Bergen wohnen. Ich sehe das zumindest an dem was ich so fliege: Ca 30g/dm², ca. 3.5m Spannweite, bei Wind halt mit etwas Ballast.
Zu den schwachen Bedingungen fehlt aber eigentlich noch was:
Start aus der Hand oder max Flitsche auf ca 30m. Geflogener Höhenbereich im Normalfall: unter 70m.
Schwach ist eher schwache Thermik in Kombination mit schwachem Wind oder mehr Wind, der dann aber kein HangAufwind ist.
Es geht also um bodennahes Fliegen.

Besonders der Shadow macht hier echt Spaß, obwohl das IMO der meistge(ver)schmähte F3J Segler ist.Soll angebkich nicht so gut bei Wind gehen, sei ein reiner Floater... Ich fliege ihn bei den ganz schwachen Bedingungen mit mehr V-Form d.g. 5,5° Verbindern statt sonst ca 3°. Das ist im Handing ein Riesenunterschied, denn jetzt kann man in im Kreisflug alleine fliegen lassen. Desweiteren den SP ganz hinter, um die Reaktion auf die umgebende Luft nicht durch unnötige Stabilität zu übertünchen. Beim Fliegen gehe ich eher "aggressiv" zu Werke, zumindest wenn´s in die Thermik geht: viel Seite und ein bischen Quer, steil und eng einkreisen. Beim Geradeausfliegen lass ich das Modell einfach mit erhöhter Grundfahrt einfach laufen bis der nächste Bart kommt. WK u QR laufen meist zusammen, damit genügend Wendigkeit da ist.

Beim bodennahen Fliegen wie hier beschrieben, ist eine gute Seitenruderwirkung essentiell. Hier kommt der Shadow (V-Leitwerk) ganz gut weg - besser als erwartet. Bei anderen Modellen wurde sonst mit Turbulatoren auf dem V-Leitwerk nachgeholfen. Soll auch bei KLW helfen, wie ich letzt bei Josef Mögn Jr. an einem Satori gesehen habe...

Und was nehmt ihr da so?

Gruß
Bernd
pure soaring!
Pikult
 
Beiträge: 59
Registriert: 05.2012
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: nicht angegeben

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Martin THOMA » 31. Okt 2013, 20:36

Hallo Bernd,

sehe auch deutlich daß dein Comingo schneller als dein Shadow, Pikult oder mein Orca unterwegs ist, oder teuscht das so ?
War da auch das Wetter entsprechend hochwertiger :o

Gruß Martin
Benutzeravatar
Martin THOMA
Forum Admin
 
Beiträge: 144
Registriert: 03.2011
Geschlecht: männlich

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Pikult » 31. Okt 2013, 21:03

Hallo Martin,

ich weiß nicht.. der Shadow sieht immer so aus als ob er schleicht. Allerdings habe ich etwas an meinem Flugstil verändert, indem ich die Geradeausstrecken deutlich schneller fliege als bisher und bei Shadow sogar die Speed-Stellung nutze, denn bereits bei 70km/h (19,4m/s) fliegt man nur noch ein ca von 0,126 (1) - bei 2.2kg ohne Ballast.
Der Vorteil der Speedstellung fängt schon bei ca 0.4an.
v------------------- ca
8m/s (29km/h); 0,73
11,1m/s (40km/h); 0,38
16m/s(60km/h) ; 0,17

ps. kann man nicht mal Listen ausgeben
Modell; Datum;Ort; v-Durchschnitt-Segelflug;v-Durchschnitt-Speed
damit ließe sich vielleicht was erkennen.

oops: jetzt habe ich für Shadow geantwortet :shock:
Ja, heute war das Wetter irre. Auch der Comingo ging aus der Hand in die Thermik (20m üGrd). Die war allerdings eng und stark. Ich war total überrascht wie gut der Comingo ging (rel eng kreisen, super SR Wirkung, gute Thermikanzeige und -Annahme) und wie dynamisch man ihn fliegen kann. Hat richtig Spaß gemacht! Jetzt weiss ich auch wieso die Flamingos in der Börse nach 5min weg sind... Das war eher fliegen mit einem F3B. Es war noch ein 4m Xplorer in der Luft, aber das war "dynamikfrei". Ich würde den Tag heute aber auch nicht als "schwach" einstufen. Selbst die Thermik, die sonst oft bei 100m zuende ist, trug bis auf 250/300m hoch und dann hat´s erst richtig zu ziehen angefangen. Hab gerade nochmal nachgerechnet: 48g/dm²!

Gruß
Bernd
pure soaring!
Pikult
 
Beiträge: 59
Registriert: 05.2012
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: nicht angegeben

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Martin THOMA » 31. Okt 2013, 22:12

Pikult hat geschrieben:ps. kann man nicht mal Listen ausgeben
Modell; Datum;Ort; v-Durchschnitt-Segelflug;v-Durchschnitt-Speed
damit ließe sich vielleicht was erkennen.
Gruß
Bernd


Hallo Bernd, habe bei mir eine eigen Flug Gruppe angelegt (schau mal unter Verein).
damit kann man das ausgeben >> http://www.rc-volkslogger.de/?page_id=5 ... e=15&pos=1
und du hast immer deinen persöhnlichen Werte im Blick, wie bei der Eventwertung.
Gruß Martin

ps: Pascal macht das bewusst so und auch richtig, haben da oft diskutiert ! Sonst weiß ja keiner mehr was wir wirklich werten.
Benutzeravatar
Martin THOMA
Forum Admin
 
Beiträge: 144
Registriert: 03.2011
Geschlecht: männlich

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Pikult » 4. Dez 2013, 22:23

Hallo Martin,

na, hast Du den Pulsar schon geflogen?

Gruß
Bernd
pure soaring!
Pikult
 
Beiträge: 59
Registriert: 05.2012
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: nicht angegeben

PIKULT Segler für schwache Bedingungen

Beitragvon Admin » 5. Dez 2013, 18:13

Pikult hat geschrieben:Hallo Martin,
na, hast Du den Pulsar schon geflogen?
Gruß
Bernd


Hallo Bernd,
leider noch nicht. Meld euch das sofort wenns geklappt hat.
Nu ist ers mal die GPS_Graph_Basic Prio 1 .....
Gruß Martin
ob Groß oder Klein , GPS Hangflug ist fein ......
Benutzeravatar
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 2020
Registriert: 03.2011
Wohnort: Hechingen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "RC - Modellsegelflug - Hangar"



cron