Kategorien

Kategorie
allgemeine Infos / Beiträge

Kategorie
History / Save 2011.03 bis 2017.09

Maximal erlaubte Flughöhen

rund um die GPS Modell Segelfliegerei

Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon Ticmic » 20. Mai 2013, 20:36

Von starkem Interesse dürften die erlaubten Flughöhen sein, die wir mit unseren Modellflugzeugen überhaupt fliegen dürfen.

Wie sieht es denn in den folgenden Ländern aus:

Schweiz
Frankreich
Österreich
Italien
Deutschland
Griechenland
England

usw

Bitte einfach hier antworten, erweitern und auch Quellen nennen.

Danke!
Grüße, Christian
Ticmic
 
Beiträge: 634
Registriert: 08.2011
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 21. Mai 2013, 16:29

Schweiz
- Der Luftraum ist unterteilt in unterschiedliche Klassen von A bis G
- Modellflug ist nur in der Luftraumklasse G zulässig
- Voraussetzung für Luftraum G ist, dass kein anderer Luftraum im Weg ist. (Siehe ICAO Karte)
- Luftraumklasse G beginnt am Boden und geht bis maximal 2000ft/600m über Grund.

Quelle: AIP VFR Manual
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 21. Mai 2013, 17:12

Deutschland
- Der Luftraum ist unterteilt in unterschiedliche Klassen von A bis G
- Modellflug ist nur in der Luftraumklasse G zulässig
- Voraussetzung für Luftraum G ist, dass kein anderer Luftraum im Weg ist. (Siehe ICAO Karte Deutschland)
- Luftraumklasse G beginnt am Boden und geht bis maximal 2500ft/762m über Grund. (Alternativ 1700ft/518m oder 1000ft/305m)

Detailliertere Infos

Quelle: Luftrecht Deutschland
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon stefala » 21. Mai 2013, 18:46

hallo Pascal

Danke für diese Infos. Ich hätte da eine Frage. Wie sieht das mit der Anflugschneise auf Sitten aus (D). Konkrett z.b. in 3953 Leuk. Warum darf da trotzdem mit Gleitschirm, Seglern etc geflogen werden. Wie hoch darf ich dort mit meinem Modell gehen? Was bedeuten die Nr 1, 2 und 3 ?

Danke und Gruss

Alain
stefala
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.2011
Wohnort: Leuk
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 21. Mai 2013, 19:24

stefala hat geschrieben:hallo Pascal

Danke für diese Infos. Ich hätte da eine Frage. Wie sieht das mit der Anflugschneise auf Sitten aus (D). Konkrett z.b. in 3953 Leuk. Warum darf da trotzdem mit Gleitschirm, Seglern etc geflogen werden. Wie hoch darf ich dort mit meinem Modell gehen? Was bedeuten die Nr 1, 2 und 3 ?

Danke und Gruss

Alain


Salü

Sitten hat Rund um den Flugplatz eine "CTR" und im Anflug die Sektoren "TMA 1"/"TMA2"/"TMA3". Alle diese Sektoren sind Luftraumklasse D und damit nichts für den Modellflug.

(Keine Ahnung warum auf der Onlinekarte die Höhen nicht angegeben werden..."TMA1 900m-3950m" | "TMA2 1850m-3950m" | "TMA3 3050m-3950m")

Für TMA's gilt:
AIP VFR Manual hat geschrieben:TMAs -> ... Südlich der Trennlinie Mittelland/Alpen gelten die auf der Karte angegebenen Untergrenzen oder 1000 ft AGL, je nachdem welches die grössere Höhe ergibt...

Sprich die TMA's Sitten beginnen erst 1000ft/300m über Grund. Bis auf diese Höhe darfst du also immer Fliegen.

Für Sitten kommt zusätzlich noch hinzu, dass diese CTR/TMA Sektoren nur temporär aktiv sind. Ob und wann sie aktiv sind findet man im DABS.
(Wenn du z.B. für Morgen das DABS öffnest, findest du auf der ersten Seite die Übersichtskarte. Alles was Rot ist ist, wird irgendwann während des Tages mal aktiv. Auf Seite zwei findest du dann in der Spalte "Location" irgendwo den Hinweis "SION TEMPO MIL TMA ALL ". Und in der Spalte "Validity" dann den Hinweis auf die Uhrzeit "0530-1005 1115-1500".)
(Sprich morgen sind die Lufträume zur Lokalzeit von 07:30Uhr - 12:05Uhr / 13:15Uhr - 17:00Uhr aktiv. (UTC +2h)).

Wenn sie nicht aktiv sind gelten die üblichen 2000ft/600m für den Luftraum G.

(Segelflugzeuge/Gleitschirme usw. haben zusätzlich die Möglichkeit, sich über Funk bei Sitten Tower Freigaben für die Lufträume holen zu können.)

gruss Pascal
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon Ticmic » 21. Mai 2013, 21:51

Vielen Dank für die Infos!

Wo bekommen wir das für die anderen Länder?
Grüße, Christian
Ticmic
 
Beiträge: 634
Registriert: 08.2011
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 21. Mai 2013, 22:22

Ticmic hat geschrieben:Vielen Dank für die Infos!

Wo bekommen wir das für die anderen Länder?


Ich warte gerade noch auf ein paar Rückmeldungen.
Soweit ich informiert bin müsste die Definition der Luftraumklassen für alle Staaten welche zur ICAO gehören gültig sein. (...das wären so ~190 Staaten)

Diese Definition lässt eigentlich den Modellflug nur in der Luftraumklasse G zu. Sprich man müsste jeweils nur noch herausfinden wie sich in den jeweiligen Ländern der Luftraum G definiert.


Ich habe das ganze auch noch auf der Webseite ergänzt.
Vielen Dank für die Idee mit der Sammlung.


gruss Pascal
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon Admin » 21. Mai 2013, 22:38

brunnair hat geschrieben:Ich habe das ganze auch noch auf der Webseite ergänzt.


Hi Pascal,
Danke für das Angagement ... Klasse.
Gruß Martin
ob Groß oder Klein , GPS Hangflug ist fein ......
Benutzeravatar
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 2020
Registriert: 03.2011
Wohnort: Hechingen
Geschlecht: männlich

Re: Impressionen , Schönwetterfliegen .... geht doch

Beitragvon Ticmic » 23. Mai 2013, 20:37

Wie hoch darf man in Italien fliegen ?
Grüße, Christian
Ticmic
 
Beiträge: 634
Registriert: 08.2011
Geschlecht: männlich

Re: Impressionen , Schönwetterfliegen .... geht doch

Beitragvon Admin » 23. Mai 2013, 20:44

Hier ne kleine Übersicht .... Luftraum auch im Ausland

http://mitglied.multimania.de/flugberge ... ftraum.htm

Also IT = Luftraum G = FL 195 = also bis knapp 6000m wenn das so richtig ist, enorm

(So entspricht FL 100 einer Flughöhe von 10.000ft (3048m) über der Standardisobare)
ob Groß oder Klein , GPS Hangflug ist fein ......
Benutzeravatar
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 2020
Registriert: 03.2011
Wohnort: Hechingen
Geschlecht: männlich

Re: Impressionen , Schönwetterfliegen .... geht doch

Beitragvon Ticmic » 23. Mai 2013, 21:46

Sind Gleitschirm- und Drachenflieger den Modellfliegern gleichgestellt, oder dürfen die nicht höher?
Grüße, Christian
Ticmic
 
Beiträge: 634
Registriert: 08.2011
Geschlecht: männlich

Re: Impressionen , Schönwetterfliegen .... geht doch

Beitragvon Admin » 23. Mai 2013, 21:56

Luftraum G ist für alles was irgenwie Fliegt wenn keine Einschränkungen auf der Karte vermerkt sind oder bei einer Platzzulassunge vorherrschen. Sehe ich das richtig Pascal ?

Gruß Martin
ob Groß oder Klein , GPS Hangflug ist fein ......
Benutzeravatar
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 2020
Registriert: 03.2011
Wohnort: Hechingen
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon stefala » 24. Mai 2013, 11:17

Merci Pascal für deine ausführliche Antwort !

Die fehlenden Höhen hab ich jetzt auch gefunden auf der gleichen Site wie du angegeben hast unter 'Segelflugkarte'. Für mich sieht es also so aus, dass ich immer auf 600m Höhe fliegen kann, da die 'Flugzone' höher ist oder ich genau am Rand der Flugzone bin. Und wenn ich dem Hang entlang nach oben fliege gibt das vom Startplatz aus gesehen noch grössere Höhen. Jetzt bräuchte ich nur noch ein Modell, welches ich in so grosser Höhe noch gescheit sehen kann ;-)

Gruss und danke

Alain
stefala
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.2011
Wohnort: Leuk
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 24. Mai 2013, 17:03

Christian hat geschrieben: Sind Gleitschirm- und Drachenflieger den Modellfliegern gleichgestellt, oder dürfen die nicht höher?

Die Einschränkung für den Modellflug ist speziell abgehandelt. Siehe unten.

§ 16a LuftVO hat geschrieben:Besondere Benutzung des kontrollierten Luftraums
(1) Bei Inanspruchnahme des kontrollierten Luftraums ist von der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle
eine Flugverkehrskontrollfreigabe einzuholen für
...
2. Aufstiege von Flugmodellen und anderen fern- oder ungesteuerten Flugkörpern mit Eigenantrieb ...
...
(2) Verantwortlich für die Einholung der Flugverkehrskontrollfreigabe ist
2. im Falle des Absatzes 1 Nr. 2 der Starter des Flugmodells oder anderen Flugkörpers,

Was für den Modellflieger Grundsätzlich bedeutet, dass er ohne spezielle Freigabe nur die unkontrollieren Lufträume benutzen darf. Das sind die Luftraumklassen G + F. (In der Schweiz gibt's keine Lufträume Klasse F ...)

Zusätzlich halte ich es noch für Erwähnenswert, dass es für alle Lufträume Ausweichregeln gibt. Für den Modellflieger lautet diese, dass er jedem anderen Teilnehmer am Luftverkehr auszuweichen hat.

Martin hat geschrieben:... Luftraum G ist für alles was irgenwie Fliegt wenn keine Einschränkungen
auf der Karte vermerkt sind oder bei einer Platzzulassunge vorherschen.
Sehe ich das richtig Pascal ? ...

Nicht ganz korrekt.
Der Luftraum G ist einfach eine Luftraumklasse mit gewissen Bedingungen und Vorgaben. Er darf aber nicht von allem was fliegt benutzt werden...
Wie oben geschrieben braucht es für den Modellflug "unkontrollierten Luftraum". Diese Vorgabe erfüllen nur die Luftraumklassen G + F (...alle weiteren Klassen von A - E sind "kontrollierter Luftraum").
Luftraum G kann grundsätzlich nur dort sein wo kein anderer Luftraum ist. Er wird zudem in vielen Ländern mit einer Höhe von Grund bis XXX m über Grund definiert.

Platzzulassungen greifen nach meinem Wissensstand nur in das Luftraumthema ein, wenn dies zwingend nötig ist. Sprich z.B. ein manntragender Flugplatz in der Nähe ist.

Alain hat geschrieben:Die fehlenden Höhen hab ich jetzt auch gefunden auf der gleichen Site wie du angegeben hast unter 'Segelflugkarte'. Für mich sieht es also so aus, dass ich immer auf 600m Höhe fliegen kann, da die 'Flugzone' höher ist oder ich genau am Rand der Flugzone bin. Und wenn ich dem Hang entlang nach oben fliege gibt das vom Startplatz aus gesehen noch grössere Höhen.

Danke, auf die Idee mit der Segelflugkarte hätte ich auch kommen können. Hat nämlich zusätzlich noch den Vorteil, dass die Höhen bereits in Metern angegeben werden.


Gruss Pascal
Zuletzt geändert von brunnair am 24. Mai 2013, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon Ticmic » 24. Mai 2013, 19:48

Meines Wissens darf man in Österreich nur 150m mit Modellen fliegen.
Also ist es in Europa nicht generell überall gleich - deshalb auch die Frage nach den anderen Ländern.
Grüße, Christian
Ticmic
 
Beiträge: 634
Registriert: 08.2011
Geschlecht: männlich

Re: Maximal erlaubte Flughöhen

Beitragvon brunnair » 24. Mai 2013, 21:11

Ticmic hat geschrieben:Meines Wissens darf man in Österreich nur 150m mit Modellen fliegen.
Also ist es in Europa nicht generell überall gleich - deshalb auch die Frage nach den anderen Ländern.


Das müsste soweit korrekt sein.

Luftfahrtgesetzes (LFG) hat geschrieben:(5) Der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen und von selbständig im Fluge verwendbarem Zivilluftfahrtgerät (wie Drachen, Fesselballone, Flugmodelle, Raketen und dergleichen) in Höhen von 150 m über Grund aufwärts, über dicht besiedelten Gebieten, über feuer- oder explosionsgefährdeten Industriegeländen oder über Menschenansammlungen im Freien oder unter Umständen, unter denen mit einem Überfliegen der Bundesgrenzen gerechnet werden muss, ist nur mit Bewilligung der Austro Control GmbH zulässig.


Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie weit diese Bewilligungen nun verbreitet sind und in welchem Rahmen diese ausfallen.


gruss Pascal
Benutzeravatar
brunnair
 
Beiträge: 567
Registriert: 06.2011
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich


Zurück zu "GPS RC-Segelflug allgem."



cron